Das Solebad - SALZWELTEN

Das Sole Bad

Ein Sole Bad eignet sich allgemein zur Regulierung, Entspannung und Entgiftung des Körpers. Die geomagnetische Schwingungsfrequenz in der Sole leitet die Homöostase (Regulationssystem des Körpers) ein und gleicht Schwachstellen (Blutdruck etc.) aus. Das Immunsystem wird gestärkt und rheumatische Gelenkschmerzen gelindert. Zu empfehlen ist ein Sole Bad aber besonders bei Hauterkrankungen wie Neurodermitis, Akne, Psoriasis und Juckreiz. Die Mineralien im Salz dringen in Form von Ionen in die Haut ein, werden gespeichert und die Haut mit Feuchtigkeit versorgt. Die Haut wird so vor Austrocknung geschützt, das natürliche Zellwachstum wird angeregt und es entstehen tiefgreifende Änderungen im Hautstoffwechsel. Zum Beispiel wirkt es auch wahre Wunder im Beseitigen von Narben, Streifen aus Bindegewebsschwäche und Orangenhaut. Auch trockene und fettige Haut wird mit einem Sole Bad entgegengewirkt, da Salz immer ausgleichend ist.

Anleitung der Sole Therme Solebad
Geben sie 1Kg Kristallsalzgranulat ( bei uns erhältlich) in die normal gefüllte Wanne. Das entspricht einer 1%igen Lösung wie im menschlichen Körper. Die Wassertemperatur sollte bei ca. 37 Grad Celsius liegen. Benutzen Sie keine Seife oder ähnliche Pflegeprodukte und entspannen sich für ca. 20 Minuten. Auf keinen Fall länger als 30 Minuten, da sonst eine Austrocknung der Haut einsetzt. Nach dem Bad nicht duschen, sondern die Sole in die Haut eintrocknen lassen. Gönnen Sie sich danach etwas Ruhe, denn dadurch wird die Wirkung erhöht. Es empfiehlt sich die heimische Sole Therme 1-2 mal pro Woche anzuwenden. Ein einziges Sole Bad wirkt übrigens wie 4 Tage fasten!